Spule mit Mikrofilm, © Gramper - Fotolia.com

Über das Archiv

Originalfilm mit Plastikbox

Originalfilm mit Plastikbox

 

Verfilmungskamera, Bildquelle Zeutschel

Verfilmungskamera © Zeutschel

 

Mikrofilmschrank

Mikrofilmschrank

Seit den späten 1950er Jahren ist die Mikroverfilmung das Mittel der Wahl, um aktuelle und historische Zeitungen und Zeitschriften langfristig zu sichern, platzsparend unterzubringen, im internationalen Leihverkehr für die Forschung zur Verfügung zu stellen und nicht zuletzt zu reproduzieren.

Die Zugänglichkeit von originalen Zeitungen und Zeitungsbänden war und ist durch die uneinheitliche und lückenhafte Überlieferung schwierig. Zudem lässt sich Zeitungspapier, vor allem seit der Verwendung von Holzschliff-Papier ab der Mitte des 19. Jahrhunderts, schlecht erhalten. Originale Papierbände können kaum noch genutzt werden, ohne weiteren Schaden zu erleiden. Die Mikroverfilmung (35 mm-Rollfilm) stellt eine gern genutzte Alternative als analoges Ersatz- und Speichermedium für die Langzeitarchivierung von Zeitungen dar.

Am 28. April 1964 wurde das Mikrofilmarchiv als gemeinnütziger Verein gegründet, ein Zusammenschluss namhafter Bibliotheken, Archive und wissenschaftlicher Einrichtungen, die ihre Zeitungs- und Zeitschriftenbestände nachhaltig erhalten wollten. Seitdem fördert und koordiniert der Verein Verfilmungsprojekte von aktuellen und historischen Zeitungsbeständen und initiiert selbst Verfilmungen. Um die Langzeitüberlieferung zu gewährleisten, werden Masterfilme auf Silberhalogenid-Basis mit langer Lebensdauer (ca. 500 Jahre mit Umkopiermöglichkeit) zur Sicherung und Duplikatfilme aus Diazomaterial für die Nutzung „on demand“ hergestellt, die alle interessierten Institutionen zu günstigen Preisen erwerben können. Die Verfilmung und Duplizierung wird an erfahrene, zertifizierte Fachbetriebe vergeben, die sich zur Einhaltung der einschlägigen Norm verpflichten (DIN 19057). Die dauerhafte Lagerung von Mikrofilmen erfolgt unter normalen Magazinbedingungen.

Auf den jährlichen Fachtagungen des Mikrofilmarchivs werden aktuelle Entwicklungen in Bibliotheken und Archiven diskutiert. Seit 1999 gibt das MFA die Zeitschrift Zeitungs-Mikrofilm-Nachrichten heraus.